Meinungsfreiheit? Nein, danke!

Die Studierendenvertretung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verfolgt auf ihrem Stuve-Blog eine Zensurpolitik, die sich gewaschen hat. Wenn Kommentare nicht dem Bild oder der Meinung der Studierendenvertretung entsprechen, werden diese kurzerhand nicht mehr öffentlich, sondern nur noch angemeldeten Nutzern gezeigt. Heute geschehen mit meinem Kommentar zur Versammlung aller Studierenden.

Wissen wir, wie viele Artikel schon ganz verschwunden sind, damit sie bloß niemand mehr liest, da man ja anfangen könnte, die StuVe zu kritisieren oder sich eine nicht StuVe-konforme Meinung zu bilden?

Was bitteschön soll das?

Hinweis der Moderation: Beiträge, deren einziger Inhalt es ist, die derzeit Aktiven der Stuve aufzufordern, den „SCHEISS, der nichts bringt“ bleiben zu lassen, sind nicht als eigenständige Artikel erwünscht und werden so angepasst, dass sie nur angemeldeten Benutzern angezeigt – jedoch nicht gelöscht – werden. Meinungen sind in Kommentaren besser aufgehoben und werden nicht zensiert.

Veröffentlicht am in Uni | 14 Kommentare

Sebastian Scholz

Zell- und Molekularbiologie

14 Responses to Meinungsfreiheit? Nein, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.