Kommentar zur Versammlung aller Studierenden

Hinweis des Moderators: Der Artikel wurde ursprünglich auf der Homepage veröffentlicht.

Wie viele von den über 30.000 Studierenden erwartet ihr dieses Mal? 50 oder sogar 100? Ihr macht euch viel Arbeit mit dieser Versammlung aller Studierenden und keinen interessiert’s! Wieso? Hat die StuVe nichts wichtiges zu tun, dass für so einen SCHEISS Zeit bleibt?

Was soll das Ganze also, wenn man den Anteil der teilnehmenden Studierenden in Promille ausdrücken muss, damit keine Null vor’s Komma rutscht?

Lasst es sein, das bringt nichts, kostet euch nur Nerven, Zeit und führt zu nichts!!!

Wir haben lange genug Hochschulpolitik gemacht, nur ist in Erlangen leider Hopfen und Malz verloren und der Protesthund gleich mehrfach begraben, gemeinsam mit Demoschwein und Widerstandsgaul… während in Würzburg 4000 Studenten gegen Studiengebühren demonstrieren, trauen sich in Erlangen gerade mal EINHUNDERT armselige Protestler auf die Straße.

Das Beste wäre, wenn ihr die Studierendenvertretung ganz einfach komplett einstampft, schreddert und unserem großen Präsidenten vor die Füße werft!

MfG
Sebastian

Veröffentlicht am in Uni | 6 Kommentare

Sebastian Scholz

Zell- und Molekularbiologie

6 Responses to Kommentar zur Versammlung aller Studierenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.