Bericht der Konventssitzung vom 25.11.2010

Am 25.11.2010 fand im Sozialraum in Erlangen die dritte Konventssitzung dieses Semesters statt.

Zu Beginn wurde der Haushaltsplan des studentischen Konvents diskutiert und abgesegnet. Im nächsten TOP wurden Mitglieder für den Wahlausschuss gesucht. Im Wahlausschuss wird über wahlspezifische Themen wie der Anordnung der Wahllisten bei der Hochschulwahl beraten.

Als Mitglieder wurden André Kreuter und Sven Pfaller gewählt. Stellvertretend stehen Anja Marx und Andrea Nowodomski zur Verfügung.

Anschließend stellte Anja Marx, Verantwortliche für das Event Referat, ihr Konzept für einen von der Stuve organisierten Poetry Slam im nächsten Mai vor. Nach der Diskussion über die Lokalität wurde die Mensa in Erlangen favorisiert. Weitere Planungen bzgl. Termin und Organisation sind im Gange.

Das nächste Thema der Sitzung war die zuvor abgehaltene Vollversammlung aller Studierenden. Es wurde ein grobes Feedback gegeben und die Problematik von während der Versammlung stattfindenden Veranstaltungen erwähnt. Für eine detailliertere Nachbesprechung wurde auf das folgende Arbeitstreffen im Sprecherratsgebäude (Sprat) verwiesen. Thematisch dazu passte der Punkt, der die Beschlussfähigkeit der Vollversammlung betraf. Es wurde jedoch schnell klar, dass eine Beschlussfähigkeit rechtlich auf keinen Fall möglich ist. Dennoch sollten die dargelegten Meinungen als Grundlage für die Arbeit des Konvents angesehen werden. Zum Vorschlag, dass der Konvent alle Meinungen der VV behandeln muss, wird bis zur nächsten Sitzung ein Positionspapier erarbeitet.

Weiter wurde beschlossen, die Konventsprotokolle über den Stuve Blog online zur Verfügung zu stellen. Die erarbeiteten und beschlossenen Positionspapiere werden dort ebenfalls veröffentlicht.

Im nächsten TOP wurde beschlossen, für jedes Referat des Konvents Leitlinien zu erstellen. Dadurch soll der Einstieg in ein Referat erleichtert  und Wissen weitergegeben werden.

Der bayernweite Aktionstag am 15.12 stellte den nächsten TOP dar. Es wurde diskutiert in welcher Form sich die FAU bei dieser dezentral organisierten Aktion beteiligt. Bereits geplante Aktionen der GHG und des Bildungsprotest in Form von Postkarten an die Landesregierung wurden hierbei vorgestellt und eine Kooperation vorgeschlagen.

Es folgten weitere Berichte der Fakultäten und der Sprecherräte. Die nächste Konventssitzung wird am 15. Dezember in Nürnberg stattfinden.

Veröffentlicht am in Konvent | Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.