Hörsaalkino diesen Donnerstag, 3.12. um 20.15 im HS Innere

Im Rahmen des Hörsaalkinos wird am Donnerstag, 3.12. um 20:15 im Rudolf-Wöhrl-Hörsaal (HS Innere), Östliche Stadtmauerstraße 11, der Film „Die Biospritlüge“ gezeigt. Für das leibliche Wohl rund um die Veranstaltung wird gesorgt. Im Anschluss stellt die AG Medizin und Menschenrechte ihre derzeitigen Projekte kurz vor und lädt herzlich ein bei unseren Aktionen mitzumachen oder selber Ideen mit uns einfach umzusetzen.

Inhalt: „Die Biospritlüge“ von Inge Altemeier und Reinhard Hornung
Ein eindrucksvoller Film, der sich mit dem Konflikt zwischen der Verbesserung des Klimas und der Verknappung der Nahrungsmittelerzeugung auseinander setzt. Biotreibstoffe gelten als Wundermittel im Kampf für ein besseres Klima. Doch ihre ökologische Bilanz ist noch mäßig und sie binden Ackerfläche, die der Nahrungserzeugung dienen sollte. Menschen in der Dritten Welt müssen hungern, damit wir unsere Autos mit ökologisch gutem Gewissen tanken können.

Allein in Indonesien gehen durch die Palmölproduktion Lebensraum und Nahrung für Millionen von Menschen verloren. Immer mehr Ureinwohner und Kleinbauern werden aus dem Regenwald vertrieben, weil hier riesige Flächen für die Palmölproduktion gerodet werden. Großkonzerne eignen sich das Land an, ohne die ursprünglichen Besitzer zu entschädigen oder zu beschäftigen. Während das Öl mit Gewinn nach Europa exportiert wird, müssen die Menschen in Indonesien um Nahrung betteln.

PS: Für alle Interessierten, die an diesem Abend keine Zeit haben, findet das nächste AG Treffen am 9.12.09 um 18:15 in der Turnstr.7 (Sprecherratsgebäude) statt.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.
Viele liebe Grüße
Die AG Medizin & Menschenrechte

Veröffentlicht am in Events | Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.