Bologna-Folgekonferenz in Leuven, Belgien

In der letzten Bologna-Nachfolgekonferenz in Leuven (28.4.-29.4.) wurde ein Kommuniqué verabschiedet welches hier nachzulesen ist. Auch Studierendenvertreter waren in den jeweiligen nationalen Delegationen vertreten.

Vor allem auf studentischem Druck hin wurde bei Punkt 23 die Bedeutung der staatlichen Hochschulfinanzierung betont (im Gegensatz zu Studiengebühren) und in Punkt 22 wurde sichergestellt, dass es keine allzu unkritische Lobpreisung von Rankings gibt.

Ganz grundsätzlich hält das Kommuniqué den Konsens über Ziele und Prioritäten des Bologna-Prozesses fest.

Einen Artikel dazu gibts bei der FAZ. >>>>>

Veröffentlicht am in Hochschulpolitik, LAK & fzs, Pressespiegel | Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.