Staatshaushalt saniert – Lehrerbildung krepiert…

… unter diesem Slogan fand am 22.07. ein großes Hearing von Landespolitikern, Hochschulleitung, Gewerkschaftlern und Studierendenvertretern statt. Der Podiumsdisskussions ähnelten Veranstaltungen wohnten trotz später Stunde, Prüfungsstress und Semesterferien mehr als hundert Studierenden bei und erlebten eine hitzige Diskussion über die Lehrerbildung an der Universität. Thematisiert wurde vor allem die Studienbedingungen an der ehemaligen EWF (FAUna berichtete).

Klare Zusagen konnten die Abgeordneten und Verantwortlichen keine geben, doch das Thema „Studienbedingunge“ dürfte sich auf ein weiteres fest in den Köpfen verankert haben. Die Situation dürfte bewusster geworden sein.

Und was ganz wichtig ist … die Studierenden werden gehört … es lohnt sich den Mund aufzumachen und auch mal laut zu sagen was einem stinkt … die Redner auf dem Podium hatten Respekt davor!

Ergebnisse und Reaktionen im Einzelnen:

Fazit:

Bericht der Initiative Lehrerbildung ( siehe auch http://www.initiative-lehrerbildung.de)

Reaktionen:

Nürnberger Nachrichten – 25.07.08 (Umzug ?!)

Nürnberger Zeitung – 28.07.08 (Umzug!?)

Nürnberger Zeitung – 28.07.08 (Hearing)

Veröffentlicht am in Hochschulpolitik, Phil, Pressespiegel | 4 Kommentare

Michael Simon

Fachschaftssprecher Philosophische Fakultät und Fachbereich Theologie

Büro der Studierendenvertretung Nürnberg

Regensburger Str. 160

90478 Nürnberg

Tel: 0911-5302595

Lehramt Grundschule Erziehungswissenschaften, Geographie

4 Responses to Staatshaushalt saniert – Lehrerbildung krepiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.