Diskussionsrunde „Bildung neu denken“

Am kommenden Dienstag, den 15. April 2007, findet ab 12.00 Uhr in der Aula des Schlosses (Schloßplatz4, Erlangen) die Aufzeichnung einer Diskussionsrunde für den Bildungskanal des Bayerischen Fernsehens (Bayern alpha) statt.
Zu der Veranstaltung sind interessierte Studierende herzlich als Zuhörerinnen und Zuhörer eingeladen.

Wie der Titel schon vermuten lässt, sind die aktuellen Entwicklungen das Thema der Debatte: die Einführung der Studienbeiträge, die Umstellung der Studiengänge auf Bachelor- und Master Abschlüsse, der doppelte Abiturjahrgang und die Entwicklung unserer Universität
Unter der Moderation von Herrn Prof. Dr. Hans Georg Lößl, ehemaliger Präsident der Universität der Bundeswehr München, werden der Rektor Karl-Dieter Grüske, die Vizepräsidentin Johanna Haberer, Herr Prof. Peter Wasserscheid, Leiter des Lehrstuhles für Chemische Reaktionstechnik sowie der Direktor der Klinik für Anästhesiologie, Prof. Jürgen Schüttler, gemeinsam mit mir als Studierendenvertreter diskutieren.
Das Gespräch wird vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und voraussichtlich am 31. Mai um 22.30 Uhr auf Bayern alpha übertragen.

Veröffentlicht am in Events | 1 Kommentar

Philipp Schrögel

Ich habe in Erlangen bis 2008 Physik studiert und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physikalischen Institut tätig. Danach habe ich den Masterstudiengang "Public Policy" an der Harvard Kennedy School of Government absolviert, mit dem Schwerpunkt Science and Technology Policy. Ich war zuvor lange Zeit in der Studierendenvertretung der Uni Erlangen-Nürnberg tätig, von 2004-2005 in der Fachschaftsvertretung der Naturwissenschaftlichen Fakultät I, 2005-2006 als Fachschaftssprecher und von 2006-2008 als Sprecherrat und Senator. Von 2007-2009 war ich Sekretär (~ Sprecher) des landesweiten Zusammenschlusses der Studierendenvertretungen (LAK Bayern). Ich bleibe auch nach meiner aktiven Zeit als Interessenvertreter der Hochschul- und Wissenschaftspolitik verbunden, und freue mich immer über Kommentare oder Anregungen.

One Response to Diskussionsrunde „Bildung neu denken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.