Für die Ampelkennzeichnung

Damit Verbraucher schnell erkennen können, wie viel Zucker, Fett und Salz ein Lebensmittel enthält, setzt sich u.a. foodwatch für eine Nährwert-Kennzeichnung in der Form einer Ampel ein. Wie ihr sicher wisst, wird sie in England bereits erfolgreich verwendet.

Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer will (hat schon) jedoch ganz nach den Wünschen der Lebensmittelindustrie eine schwer verständliche Kennzeichnung mit Zahlen- und Prozentangaben einführen. Über die Homepage von foodwatch könnt ihr euch näher informieren und auch eine E-Mail an Minister Seehofer und die EU-Kommission schreiben mit der verbindlichen Forderung nach Kennzeichnung der Nährstoffgehalte mit der leicht verständlichen, ehrlichen Ampelkennzeichnung

http://www.foodwatch.de/e10/e13946/e14000/

Veröffentlicht am in Referate & Arbeitskreise | Schreib einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.