Blaue Engel an der Uni Erlangen-Nürnberg

Das Referat für Ökologie des Sprecherrates der Universität Erlangen-Nürnberg kann einen weiteren Erfolg verzeichnen! Bei der Neuvergabe des Rahmenvertrages für die Kopiergeräte an der Universität am 1.Oktober 2007 wird der Umweltschutz eine starke Rolle spielen. Ab sofort wird aufgrund einer Initiative der Studierendenvertretung und der Greenpeace-Gruppe Nürnberg für den Betrieb der Geräte grundsätzlich Umweltschutzpapier mit dem Umweltsiegel „Blauer Engel“ ausgeliefert.

„Modernes umweltfreundliches Papier genügt allen Qualitätsansprüchen, auch was den Weißegrad betrifft“, erläutert Tobias Beck von der Greenpeace-Gruppe Nürnberg, die das Referat für Ökologie bei der Initiative unterstützt hat. Die befürchteten Vorbehalte von Seiten der Universität sind nicht aufgetreten, ganz im Gegenteil: „Der Kanzler hat bei der Vorstellung der Idee sofort zugesagt und uns seine Unterstützung versichert“, berichtet Philipp Schrögel, studentischer Senator und Sprecherrat an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Oekoreferat
(von links nach rechts: Tobias Beck, Philipp Schrögel, Stephan Thiemann)
Auch das noch häufig anzutreffende Vorurteil, dass Umweltschutz Luxus ist, trifft hier nicht zu. Das umweltfreundliche Papier macht die Kopien für die Studierenden nicht teurer, der allgemeine Preisanstieg wird sogar ausgeglichen, so dass die Preise für Kopien weiter bei 3 bis 5 Cent bleiben. So sind die neuen Kopiergeräte auch energiesparend, was sich gerade bei den steigenden Stromkosten positiv auf die finanzielle Bilanz auswirkt.
„Wir freuen uns, so unser Ziel erreicht zu haben, mit dem alle Beteiligten zufrieden sein können und dabei unseren Beitrag zum Umweltschutz geleistet zu haben“, sagt Stephan Thieman vom Referat für Ökologie des Sprecherrates.

Veröffentlicht am in Referate & Arbeitskreise | 13 Kommentare

Philipp Schrögel

Ich habe in Erlangen bis 2008 Physik studiert und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Physikalischen Institut tätig. Danach habe ich den Masterstudiengang "Public Policy" an der Harvard Kennedy School of Government absolviert, mit dem Schwerpunkt Science and Technology Policy. Ich war zuvor lange Zeit in der Studierendenvertretung der Uni Erlangen-Nürnberg tätig, von 2004-2005 in der Fachschaftsvertretung der Naturwissenschaftlichen Fakultät I, 2005-2006 als Fachschaftssprecher und von 2006-2008 als Sprecherrat und Senator. Von 2007-2009 war ich Sekretär (~ Sprecher) des landesweiten Zusammenschlusses der Studierendenvertretungen (LAK Bayern). Ich bleibe auch nach meiner aktiven Zeit als Interessenvertreter der Hochschul- und Wissenschaftspolitik verbunden, und freue mich immer über Kommentare oder Anregungen.

13 Responses to Blaue Engel an der Uni Erlangen-Nürnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.