Präsidialdiktaturen an den Universitäten?

Der Berliner Tagesspiegel problematisiert die überall in Deutschland tendenziell zunehmende Machtbündelung bei der Hochschulleitung. Außerdem äußert er sich kritisch zu den extern besetzten Hochschulräten.

„Post von der Präsidentin. Als die Dekane der Universität Hamburg den Brief der Unileitung öffneten, stand sogleich eine Frage im Raum: Darf die das? Monika Auweter-Kurtz, die die Hochschule erst seit November leitet, behält sich in dem Schreiben vom März ausdrücklich die alleinige Außenvertretung der Uni vor. Professoren, die mit den Medien sprechen wollten, sollten deshalb vorher die Pressestelle der Universität kontaktieren. […]“

Ganzer Artikel…

Veröffentlicht am in Pressespiegel | 1 Kommentar

One Response to Präsidialdiktaturen an den Universitäten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.